Adlerweg Etappe 10: Von der Falkenhütte bis zum Karwendelhaus

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Tirol Werbung

Nach einer kleinen Stärkung auf der Falkenhütte packe ich gleich wieder meine sieben Sachen und versuche möglichst schnell zum heutigen Endziel – dem Karwendelhaus – zu kommen. Die Etappe 10 ist mit 9 Kilometern und rund 450 Höhenmetern nicht besonders lang und bietet sich deswegen ideal als Erweiterung der Etappe 9 an.

Ich starte am Weg hinter der Falkenhütte hinunter über viele kleine Treppchen. Eine Forststraße führt rechts zur Ladizalpe und weiter ins Tal. Nach ungefähr 300 Höhenmetern im Abstieg zweigt in einer Kurve ein schmaler Weg Richtung Karwendelhaus ab.

adlerweg-etappe9-10-18

Dieser führt durch den Wald hinunter, immer mit Ausblick auf die imposanten Felswände des Karwendelgebirges. Nach der Überquerung eines ausgetrockneten Flußbetts kommt man zum Kleinen Ahornboden.

Der Kleine Ahornboden ist ein besonders schönes Fleckerl im Karwendel. Die dort wachsenden Ahornbäume geben der Hochebene seinen Namen. Also am besten den Rucksack runter, zum zentral gelegenen Brunnen setzen und die Seele ein bisschen baumeln lassen.

adlerweg-etappe9-10-21

Nach dem Kleinen Ahornboden geht es erstmals wieder bergauf. Durch einen Graben zuerst auf einer Schotterstraße und dann auf einem schmalen Pfad. Hier bewältigt man die insgesamt 450 Höhenmeter dieser Etappe. Auf der linken Seite beeindrucken die Gipfel des Schlauchkarkopfes und das Hochalmkreuzes.

Das Karwendelhaus selbst bleibt bis zur letzten Minute verborgen. Erst wenn man um das letzte Eck biegt, steht auf einmal die Hütte da und ich bin froh, dass die Etappe zu Ende ist. Zur Stärkung gibt es einen frischen Schweinsbraten, der die müden Beine für den nächsten Tag wieder fit macht.

Das Karwendelhaus ist ein beliebter Stützpunkt im Karwendelgebirge und Ausgangspunkt für viele Berg- und Mountainbiketouren. Außerdem treffen sich am Karwendelhaus mehrere Fernwanderwege, wie zum Beispiel der Adlerweg, der Traumpfad Münschen-Venedig und der Nordalpenweg 01. So sind spannende Tischgespräche beim Abendessen garantiert. Apropos Abendessen – Im Anschluss an dieses gibt es einen besonderen Service von Hüttenwirt Andreas: Er geht von Tisch zu Tisch und bespricht Wettervorhersage, mögliche Touren und gibt wertvolle Tipps für den weiteren Weg.

adlerweg-etappe9-10-23

Links: Offizielle Adlerweg-Tourenbeschreibung

Mehr Fotos von dieser Tour gibts im Foto-Album.

Die Wanderung im Überblick

Gehzeit: 2 – 3 Stunden
Höhenunterschied: 450 Höhenmeter
Hinweise: Kurze Wanderung auf leichten Wegen zum Karwendelhaus. Entweder als „entspannende“ Etappe dazwischen, oder als Verlängerung der 9. Etappe.
GPX-Datei: Download

Gefällt dir A Boy On Adventures?

Kommentare

Kommentar verfassen