Adlerweg Etappe 14: Von Innsbruck auf das Solsteinhaus

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Tirol Werbung

Nach einer mehr als entspannenden 13. Etappe über den Zirbenweg und einem urbanen Nachmittag und Abend in Innsbruck, geht es heute wieder ins Gebirge. Zugegeben das Tagesziel, ist nicht gleich das Hochgebirge, aber nichtsdestotrotz kommen wir auf über 1.800 Meter Höhe. Die Rede ist vom Solsteinhaus.

Ich starte meine Tour am Bahnhof Hochzirl. Dieser ist über die Karwendelbahn (ÖBB) vom Hauptbahnhof in Innsbruck in rund 20 Minuten erreichbar. Von dort geht es Richtung Westen auf einem schmalen Pfad. Immer den Wegweisern zum Solsteinhaus folgen.

adlerweg-etappe14-1

Bald trifft man auf eine Forststraße, die einmal steil, einmal flach nach oben führt. Man macht hier sehr schnell Höhenmeter. Nach der Überquerung eines kleinen Baches wird der Weg felsiger und der Wald lichter.

adlerweg-etappe14-4

Nachdem man die Materialseilbahn passiert hat, kommt man auf eine Wiese mit einer Hütte. Der Weg führt dann flach den Hang entlang. Wirft man einen Blick auf den Gegenhang kann man jetzt das Solsteinhaus schon in der Ferne erblicken.

Jetzt gilt es noch zwei Schotterschluchten und einen Bach zu überqueren bevor der finale Anstieg zum Solsteinhaus beginnt. Auf einem schmalen Pfad sind noch 150 Höhenmeter zu bewältigen, bevor man sich bei gewaltigem Panorama eine verdiente Stärkung gönnen kann.

Pro Tipp: Wenn man dem Weg hinter dem Solsteinhaus noch ein Stück bis zur Erlalm folgt, bietet sich ein atemberaubender Tiefblick ins Karwendel.

adlerweg-etappe14-18

Links: Offizielle Adlerweg-Tourenbeschreibung

Mehr Fotos von dieser Tour gibts im Foto-Album.

Die Wanderung im Überblick

Gehzeit: 2 – 3 Stunden
Höhenunterschied: 1.000 Höhenmeter
GPX-Datei: Download

Gefällt dir A Boy On Adventures?

Kommentar verfassen