Von der Steyrling auf die Kremsmauer

Die Kremsmauer ist sozusagen mein Hausberg in Oberösterreich. Sie ist mit 1604 Metern die höchste Erhebung im Kremstal und gehört für die Bewohner der umliegenden Orte zu den Bergen, die man unbedingt mindestens einmal im Leben bestiegen haben muss. Aber auch sonst lohnt sich der Aufstieg – vor allem wegen dem tollen Ausblick übers Kremstal, die oberösterreichischen Voralpen und ins Tote Gebirge.

Die Kremsmauer kann man von verschiedenen Seiten und über unterschiedliche Wege erklimmen. Diese Wanderung startet im kleinen Örtchen Steyrling. Direkt im Ort fährt man am besten vorbei beim Gasthaus Klausner in das Traglbachtal. Parkmöglichkeiten gibt es kurz vor dem Forsthaus Tragl.

Vom Parkplatz geht es 45 Minuten bis eine Stunde über eine Forststraße stetig bergauf. Dieser Teil der Wanderung ist relativ unspektakulär, aber was tut man nicht alles für ein tolles Panorama. In der Kaltau biegt man rechts von der Forststraße ab auf einen schmalen Wanderpfad. Bis zum Gipfel sind es ab hier noch ungefähr 1 bis 1:30 Stunden.

SONY DSC

Der Weg beginnt an dieser Stelle noch sehr flach, wird aber relativ schnell sehr steil. Zuerst durch dichten Wald, der immer lichter wird, später durch offenes Gelände.

SONY DSC
Kurz vor der Abzweigung zum Törl gibt es einen wunderschönen Ausblick.

Weiter geht es Richtung Pyramide über ein paar Seilsicherungen und steinig felsiges Gelände bis man kurz vor dem Gipfel das Kreuz erspäht.

SONY DSC

Hier könnte man über den Grad noch weiter zum sehr sehenswerten Törl gehen und von dort direkt zurück zum Parkplatz. Ansonsten geht es den gleichen Weg zurück wie beim Aufstieg.

SONY DSC

Vorher aber kurz rasten und die Aussicht genießen.

SONY DSC
Das umliegende Kremstal (Micheldorf, Kirchdorf, Inzersdorf)
SONY DSC
Blick aufs Tote Gebirge

Diese Kremsmauer-Tour ist eine nicht zu lange, aber durchaus anstrengende Tour, die man nicht unterschätzen sollte.  Trittsicherheit ist erforderlich, bei Überschreitung des Grats unbedingt auch Schwindelfreiheit. Wer eine längere Wanderung wünscht, kann zusätzlich noch den Pastorensteig am Anfang anhängen.

 

Die Wanderung im Überblick

Gehzeit: 1:30 – 2:30 Stunden (Aufstieg)
Höhenunterschied: 994 m
Hinweise: Trittsicherheit erforderlich.
GPX-Datei: Download

Gefällt dir A Boy On Adventures?

Kommentare

Kommentar verfassen